Whitepaper: Die Folgen schlechten Kabelmanagements. Kostenloser Download.

Flache Ethernet-Kabel: Was du vor dem Kauf wissen musst

Flache Ethernetkabel

Flache Ethernet-Kabel erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und zählen zu den neueren Kabelarten, die auf dem Markt erhältlich sind.

Sowohl in kleinen privaten als auch größeren Netzwerken im Firmenumfeld werden sie zusehends öfter verwendet. Mittlerweile liefern auch große Unternehmen diese mit ihren Netzwerkkomponenten aus. 

Vor dem Kauf eines flachen Ethernet-Kabels müssen jedoch einige Punkte bedacht werden. In unserem Text wird dir gezeigt, worauf du bei der Anschaffung von flachen Netzwerkkabeln achten solltest.

Zudem werfen wir einen Blick auf die Vor- und Nachteile und ob sie tatsächlich schlechter als runde Patchkabeln sind.

Was ist ein flaches Ethernet-Kabel?

Bevor wir beginnen: Was ist ein Ethernet-Kabel? Es handelt sich um ein Übertragungsmedium, welches Signale zwischen kabelgebundenen internetfähigen Geräten übermittelt. Das können Router, Computer oder auch Switches sein zwischen denen kommuniziert wird.

Je nach Form werden sie in zwei Kategorien eingeteilt: runde und flache LAN Kabel.

Die Flachkabel Variante besteht aus schmalen Kupferdrähten mit verdrillten Einzelsträngen, welche nicht quadratisch, sondern nebeneinander angeordnet sind.

Bei ihrer Einführung wurden zunächst Koaxialkabel verwendet. Dies erwies sich jedoch als schwierig zu handhaben, so dass sie auf die heutige Kupferkabelform mit verdrillten Adernpaaren umgestellt wurden. Heute haben sie mit die kleinsten Kabelquerschnitte auf dem Markt.

Die Kabel werden oft mit 32AWG-Drähten hergestellt. Dadurch sind sie sehr dünn, und anstatt die abgerundeten Paare kreisförmig zu wickeln, werden sie ordentlich in einer Reihe angeordnet. Diese Anordnung verbessert den Schutz vor möglichem Crosstalk.

Teste unseren /dev/mount
GRATIS!

Einfacher & schneller als Käfigmuttern. Fordere dein kostenloses
Musterpaket an und überzeuge dich selbst!

Hier erhalten

Wozu werden sie verwendet?

Flache Netzwerkkabel sind wegen ihres Komforts sehr beliebt. Sie können problemlos dort eingesetzt werden, wo auch herkömmliche Kabel verwendet werden.

Sie können an PCs, Netzwerk-Switches, Router, Modems, Faxgeräte und anderen Geräte angeschlossen werden, die solche Verbindungen benötigen.

Aufgrund ihrer Form können sie bei der Ethernet-Verkabelung entlang flacher Oberflächen wie Teppichen und Bürowänden verlegt werden.

Einige der beliebtesten Patchkabel gehören zu den Cat5e- und Cat6-Kabeln, die hohe Geschwindigkeiten ermöglichen und daher ideale schnelle Ethernet-Kabel sind.

Kann man Ethernet Flachkabel biegen?

Solange der Biegepunkt einen Durchmesser von weniger als etwa 2,5cm nicht unterschreitet, kann ein flaches LAN Kabel problemlos gebogen werden.

Sollten sie jedoch zu sehr geknickt oder verbogen werden, könnte dies wohlmöglich interne Komponenten beschädigen. In diesem Text erfährst du mehr über die Kabel in unserem PATCHBOX-Verkabelungssystem.

Taugen flache LAN-Kabel etwas?

Flache Ethernet-Kabel sind praktisch und eignen sich für kurze Strecken. Runde Kabel hingegen haben eine bessere Leistung gegen Überlagerungen der elektromagnetischen Wellen. 

Dennoch sind Flachkabel technisch ausgereift. Sie halten mit Rundkabeln Schritt und erfüllen die gleichen ISO/IEC- und TIA-Normen. Außerdem bieten flache Ethernet-Kabel eine höhere elektrische Qualität der Leiter.

Lade unsere KOSTENLOSE Produktbroschüre herunter

Simplify your IT. Lade unsere Produktbroschüre kostenlos als PDF herunter - in Deutsch, Englisch, Italienisch oder Französisch.

Herunterladen

Download- und Upload-Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit eines Ethernet-Flachkabels beträgt 47 Mbit/s für Downloads, 46 Mbit/s für Uploads und einen Ping von 3 ms. 

Cat.5e-Kabel haben geringere Upload- und Download-Geschwindigkeiten im Vergleich zu Cat.6a Flachkabeln, die in beiden Punkten bessere Werte vorweisen. 

Moderne flache Glasfaserkabel wurden entwickelt, um die Einschränkungen und Merkmale von klassischen flachen Netzwerkkabeln zu umgehen.

PoE: Flache LAN-Kabel mit Power over Ethernet

Flache Ethernet-Kabel sind PoE-fähig. Die Power-over-Ethernet-Technologie wird verwendet, um Geräte über Ethernet-Kabel mit Strom zu versorgen, die normalerweise für die Datenübertragung verwendet werden.  

Bei Verwendung dieser Technologie benötigen die Geräte keinen separaten Stromanschluss oder ein anderes Übertragungsmedium als ein LAN-Kabel. 

Es werden dieselben Netzwerkkabel-Kabel wie Cat.5e, Cat.6a und die RJ45-Kabel-Stecker verwendet, die für normale lokale Netzwerke eingesetzt werden. 

Die geschirmten flachen Kabel der PATCHBOX sind PoE-kompatibel, während die ungeschirmten sogar PoE++ (802.3bt Typ 3) unterstützen.

Flache vs. runde Patchkabel: Welche sind besser?

In vielen Situationen sind flache Patchkabel äußerst praktisch und bieten viele Vorteile

Aufgrund ihrer Form können sie problemlos unter Teppichen oder entlang von Bürowänden und Möbeln verlegt werden. 

Vor allem in Netzwerkschränken kann diese Eigenschaft praktisch sein. Im Vergleich zu runden Ethernet-Kabeln haben sie ein geringeres Gewicht und ein geringeres Volumen sowie eine höhere Dichte der Querschnittsverbindung von Draht zu Kabel.

LAN-Kabel werden aus flachen Kupferdrähten hergestellt und haben nebeneinander liegende verdrillte Adernpaare. Flachkabel sind nicht abgeschirmt und können daher bei größeren Entfernungen (ca. 100 m) anfällig für elektromagnetische Störungen (RFI) sein. 

Bei einer maximalen Kabellänge von 2,5 Metern gibt es also keinen Anlass zur Sorge, dass es in einer PATCHBOX zu Crosstalk kommen kann. 

Im Gegensatz zu herkömmlichen Kabeln haben Flachkabel auch keine Isolierung, um die über die Leitung entstehende Wärme zu dämpfen. 

Da sie nicht isoliert und abgeschirmt sind, sind sie preiswerter, leichter und lassen sich viel einfacher aufrollen oder verpacken als runde Kabel. 

Hardware-Installation war noch nie so einfach!

Unser Setup.exe hält die Hardware, während du sie montierst. Schneller, sicherer und einfacher denn je.

Jetzt kaufen
Erfahre mehr
Setup.exe

Flache Ethernet-Kabel: Vorteile & Nachteile

Die Vorteile flacher Patchkabel liegen auf der Hand: Höherer Komfort, den man gerade bei kurzen Strecken hat. Die Drähte innerhalb des Leiters sind nicht verdrillt. Dadurch ist die elektrische Qualität konstant. 

Weil sie nicht geschirmt oder isoliert sind, können sie bereits zu einem erschwinglichen Preis beschaffen werden. 

Nachteile gibt es im Grunde kaum welche, zumindest wenn das Kabel auf kurzer Strecke verlegt werden soll. Denn genau hier liegt eine Schwäche dieses Kabeltyps. 

Für längere Distanzen ist es störanfällig bzw. verfügt über eine geringere Geschwindigkeit als andere Kabelarten.

Flache Cat.6a Ethernetkabel: die besten für die Netzwerkverkabelung in deinem Rack?

Da flache Patchkabel flexibler und biegsamer sind, eignen sie sich perfekt für ein gutes Kabelmanagement in einem Netzwerkschrank. 

Sie sind weniger sperrig, nehmen weniger Platz ein und sind leichter, wenn sie gebündelt werden.

Durch das Ziehen der einziehbaren Kabel in der PATCHBOX kann eine Verkabelung im Rack stattfinden, ohne, dass die Leiter gequetscht werden. Unsere schnellen Ethernet Cat.6a Kabel unterstützen bis zu 250 MHz.  

Und wenn du auf der Suche nach extra langen Ethernet-Kabeln bist, schau dir am besten unsere PATCHBOX Long Range an.

Das könnte Dich auch interessieren

In unserem Alltag sind sie seit Jahrzehnten unverzichtbar, und doch konnten die meisten keine klare Antwort geben ...
In fast jeder Unternehmensumgebung ist ein Netzwerk-Switch ein Gerät, das vom durchschnittlichen Mitarbeiter völlig unbemerkt bleibt. ...
Das aufstrebende österreichische Unternehmen PATCHBOX - Hersteller von IT-Netzwerkprodukten - hat einen neuen Investitionspartner ins Boot geholt ...